2018/1/2

Was macht ein gutes Portrait aus?
Welche Geschichte möchte ich mit dem Porträtierten erzählen? Welcher Ort passt zu der Person?
Welche Technik setzte ich ein?
In dem Workshop werde ich Euch mit viel praktischer Arbeit und Arbeitsbeispielen mei- ne Herangehensweise vermitteln. Ziel ist es, irritierende und ungewöhnliche Bilder ent- stehen zu lassen, in denen auch mal Eure Kontrolle und die des Porträtierten aussetzen darf.
Wir fotografieren in Kreuzberg, mitten im härtesten Kiez, im Winter draußen - sehr gut für extreme Bilder, die das Herz zum Lachen bringen oder zum Schreien. Alles immer in einem passenden Licht, das ich mit jedem Teilnehmer individuell für den gewählten Ort und passend zur Person einrichte.
INHALTE:
Portfolio Review
Mein persönlicher Ansatz beim Portraitieren Lichtsetzung
Entwicklung von Bild-Ideen
erste Moodbilder
Umsetzung der Bild-Ideen
Portraits an den gewählten Orten
Bilder-Auswahl, kurze Bildbearbeitung, gemeinsame Auswertung der Bilder und Kritik bei Kaffee und Kuchen ...
Ich würde gerne mit allen, die mögen, nach dem ersten Tag in die Markthalle gehen, einkaufen und dann gemeinsam bei mir kochen, trinken, reden ...
Grundkenntnisse der Fotografie werden vorausgesetzt
Kamera, Laptop mit Bildbearbeitungsprogramm bitte mitbringen.

goetzenbilder.net